ISAP AG übernimmt PROCIM Xperts GmbH

ISAP AG und PROCIM Xperts GmbH wachsen zusammen

zum Jahresende freuen wir uns, Ihnen eine gute Nachricht mitteilen zu können: die ISAP AG übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2019 die Geschäftsanteile der PROCIM Xperts GmbH und wird das Unternehmen in bekannter, zuverlässiger Form fortführen.

Weiterlesen

PROCIM Xperts und ISAP wachsen zusammen

ISAP AG und PROCIM Xperts wachsen zusammen

ISAP AG übernimmt PROCIM Xperts GmbH

Herne/Lichtentanne, 10.12.2018 – Die ISAP Aktiengesellschaft, Herne, übernimmt mit Wirkung zum 01.01.2019 die Geschäftsanteile der PROCIM Xperts GmbH, Lichtentanne. Eine entsprechende Vereinbarung haben Vertreter der Unternehmen am 03.12.2018 unterzeichnet.

ISAP wird das Unternehmen in bekannter, zuverlässiger Struktur fortführen und entwickeln. Dr.-Ing. Lutz Klingbeil wird PROCIM Xperts weiterhin als Geschäftsführer vertreten. Ergänzt wird die Geschäftsführung durch Norbert Assen und Herbert Kleinewiese, Vorstandsmitglieder der ISAP AG.

Beide Unternehmen haben ihren Fokus auf innovative und leistungsstarke Lösungen zur Verbesserung von Produktentstehungsprozessen gelegt, sodass sich die Lösungsportfolios aus Sicht der Verantwortlichen optimal ergänzen: „Mit der Übernahme von PROCIM Xperts wird ISAP ihre führende Position als Anbieter für individuelle Digitalisierungslösungen für Fertigungsunternehmen weiter ausbauen.

Neben Produktentwicklung (CAD) und Product Lifecycle Management (PLM) wird ISAP zukünftig auf die Kompetenz der PROCIM im Bereich Lastenheftanalysen und Produktkostenkalkulation zugreifen können“ freut sich Herbert Kleinewiese. Dr.-Ing. Lutz Klingbeil ergänzt: „Die speziell für den Mittelstand konzipierten Produkte der ISAP EdgePLM series für Produktdatenmanagement und Standardisierung sowie das umfangreiche Industrie 4.0- und Digitalisierungswissen der ISAP werden den PROCIM Kunden unmittelbar zu Gute kommen.“

Über PROCIM Xperts:

Seit 1990 realisiert PROCIM Xperts Gesamtkonzepte sowie Lösungen in den Bereichen CAD/CAM/PLM, additive Fertigung, 3D-Scannen sowie Lastenheftanalyse und Produktkostenkalkulation und betreut deutschlandweit mehr als 700 zufriedene Kunden.

Die PROCIM Xperts GmbH hat sich seit der Gründung kontinuierlich zum Lösungsanbieter für die Digitalisierung der Fertigungsindustrie mit den führenden CAD-, PDM- und PLM-Lösungen NX, Solid Edge und Teamcenter von Siemens Industry Software entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt am Standort Lichtentanne bei Zwickau 18 Mitarbeiter.

Über ISAP:

ISAP vertreibt, entwickelt und implementiert seit 1993 Lösungen für die Optimierung von Produktentstehungsprozessen in der Fertigungsindustrie. Die von ISAP individuell für ihre Kunden realisierten Lösungen basieren auf den führenden 3D-CAD und PLM-Systemen aus dem Hause Siemens Industry Software sowie den Produkten der ISAP EdgePLM Series.

Über Konzeption, Vertrieb und Implementierung hinaus bietet ISAP umfassenden Support für das gesamte Portfolio. ISAP beschäftigt in Deutschland an den Standorten Herne, Ulm, Bad Zwischenahn und Werl mehr als 90 Mitarbeiter.

Kontakt:

PROCIM Xperts GmbH

Franziska Kolda
Gewerbestraße 11
08115 Lichtentanne

Tel.: +49 (0) 375 873 955 00

Formula Student Germany

PROCIM Xperts sponsort Studenten des Formula Student Programms

Studenten konstruieren Rennwagen für die Rennstrecken in Deutschland und Europa

Formula Student Germany ist ein internationaler Spitzenwettbewerb für Studenten. Ziel der Akademiker ist die Konstruktion, Fertigung und Vermarktung des Rennwagens. Diejenigen, die sich dafür qualifizieren, haben die Möglichkeit sich mit Experten und Top-Unternehmen in der Automobilbranche auszutauschen.

Nicht nur Intelligenz und Kreativität spielen eine Rolle, sondern auch die Zusammenarbeit in Teams, die Kommunikation untereinander und dem starken Wettbewerbsdruck Stand zu halten.

greenHORNet – die grüne Hornisse des T.U.C. Racing e.V.

Bereits 2015 gründete die Technische Universität Chemnitz den Verein T.U.C. Racing e.V. Dieser bildetet das erste Formula Student Team in Chemnitz.
Mit greenHORNet designte das Team einen grünen Flitzer, um die Rennstrecken Europas unsicher zu machen. Der Rennbolide setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen:

  • Electronis
  • Fahrwerk
  • Frame & Body
  • Cockpit
  • Drivetrain
  • Powertrain
  • Akku

Garage der grünen Hornisse

greenHORNet des TUC Racing eV

Quelle: T.U.C. Racing e.V.

Für die Konstruktion des neuen Rennwagens für die Saison 18/19 besuchte das Racing Team der TU Chemnitz eine NX Schulung in unserem Haus.

Vielen Dank für die professionelle Schulung. Besser hätten wir uns auf die anstehende Konstruktionsphase mittels Siemens NX für unseren neuen Rennwagen der Saison 18/19 nicht vorbereiten können.

T.U.C. Racing e.V.

PROCIM Xperts sponsort T.U.C. RACING e.V.

Als Sponsor des T.U.C. Racing e.V. freuen wir uns die greenHORNet auf der Intec 2019 an unserem Stand präsentieren zu können. Natürlich drücken wir dem Team der TU Chemnitz die Daumen für die kommenden Formula Students Events in Deutschland, Tschechien, Italien und den Niederlanden und wünschen maximale Erfolge.

3D-Druck in der Medizin - Rekonstruktion von Gesichtern

Rekonstruktion der Gesichter von Mundkrebspatienten mittels 3D-Druck

3D-Druck in der Medizin

Einsatz der 3D-Drucktechnologie bei Mundkrebspatienten

Der 3D-Druck in der Medizin gewinnt immer mehr an Zuwachs. In Kürze soll in einem Hospital in Indien die 3D-Drucktechnik bei Mundkrebspatienten zum Einsatz kommen. Der 3D-Druck wird dann bei Patienten angewendet, bei denen der Krebs oral operiert wurde. Somit wird man versuchen das ursprüngliche Gesicht wieder herzustellen.
Die Ärzte verwenden für die genaue Wiederherstellung des Gesichts ein 3D-gedrucktes Gesichtsmodell.


Wenn der Tumor zu groß ist, müssen die Chirurgen bei dieser Krebserkrankung häufig den Kieferknochen und ein großes Fleischstück aus dem Mund entfernen. Dadurch wird das Gesicht verunstaltet. Plastischen Operationen sind notwendig, um die ursprüngliche Gesichtsform wieder herzustellen.

Erstellung eines Gesichtsmodells mittels 3D-Druck

Die Ärtzte erzeugen mit der 3D-Technik ein Gesichtsmodell, welches Sie für Schönheitsoperationen nutzen können. Ohne solch ein 3D-Modell müssten die Ärzte den Plan zur Wiederherstellung erraten.

Aus dem Unterschenkel wird der Fibulaknochen entnommen, geformt und in dem Bereich eingefügt, an der sich der Kieferknochen vor der Operationen befand.  Der mittels 3D-Technik umgeformte Fibulaknochen dient somit als Kiefer.

Bereits 2016 wurde die 3D-Drucktechnik zum ersten mal in der Neurochirurgie im indischen Hospital angewendet. Die Ärzte stellten damals ein Modell der Hals- und Kopfverbindung her.
Weiterhin wurde die Technik auch verwendet, um das CT-Scan des Herzens in ein 3D-Modell des Patientenherzens umzuwandeln. Das Verfahren half den Ärzten, sehr schwer erreichbare Bereiche des Herzens zu diagnostizieren und die Behandlung zu beenden.

3D-Drucker für das FFF/FDM Verfahren

Quelle: 3druck.com